Dienstag, 22. März 2011

DER EISBÄR KNUT IST TOT


ICH BIN BETROFFEN

DER EISBÄR KNUT IST TOT

Ich bin betroffen, ja sogar entsetzt, als ich die Nachricht lese, Knut sei tot.

„Mach es gut Knut!“, oder ähnlich sind die Resonanzen der Menschen, die ich nicht verstehen kann.

Wie kann man zu einem 4jährigen Eisbären sagen, mach es gut...Wohin soll er es gut machen? Er hatte noch viele Jahre zu leben und wollte sicherlich jetzt so früh in seinen jungen Jahren nicht sterben!

Sind wir Menschen noch bei Trost; ist uns jegliches Mitgefühl, ja jegliches Denken, abhanden gekommen, um Hinterfragen zu können?

Nach meiner Betroffenheit setzte schnell Wut ein. Ich fragte mich, wie kann das sein, dass der Eisbär gestorben ist und die Antwort gleich bei Fuß: Da gab es doch Berichte vor einiger Zeit um Knut, dass der Bär nicht artgerecht im Berliner Zoo gehalten wurde und die Verantwortlichen diese Kritik wie so immer nur abwiegelten!

Und im gleichen Augenblick, diese Gedanken noch nicht einmal zu Ende gedacht, fühle ich eine Ohnmacht. Da ist sie wieder - stark, so überdimensional, einfach hoffnungslos!

Viele Menschen empfinde ich als knochigen, ausgedorrten Stumpf ohne Leben und ohne Seele.
Wie einst ein blühender Baum, der einzeln den Stürmen und Blitzen nicht Stand halten konnte und schließlich zerbrach. Nun lag er da, ungeschützt fraß sich die Glut der Sonne und die Feuchtigkeit und unzähliges Getier in seine Struktur, um noch den Rest seines Lebens auszulöschen – gnadenlos, so dass am Ende ein knochiger Stumpf übrig bleibt, der nur noch erahnen lässt, dass er einmal ein Baum gewesen war.

Es scheint hoffnungslos, aber nur für einen Augenblick. Denn es gibt die Menschen die nicht einfach schlucken ohne zu hinterfragen.

Diese Menschen sind Aktivisten der ersten Stunde die gemeinsam aufbegehren gegen all das Böse von Menschhand verursacht: Atomenergie, Genmanipulation, Umweltdreck etc ...

GEMEINSAM SIND WIR STARK

Um wieder auf Knut zurückzukommen, um den es mir hier schließlich geht:

Er ist wieder einmal das Opfer dummer, gieriger, herzloser Menschen geworden, denen jegliches Mitgefühl abhanden gekommen ist.

Die Krönung an Abartigkeit wäre nun, wenn der arme Knut ausgestopft wiederum für den Kommerz missbraucht würde!

RENNT ALLE HIN IHR STÜMPFE VON HÄSSLICHKEIT GEZEICHNET

IHR HABT ES VERDIENT, DASS DIE WELT OHNE EUCH WEITER EXISTIERT!!!

Samstag, 19. März 2011

Atommüllager


 

Eines von sehr vielen Beispielen:  "Radioaktiver Laugenaustritt in der Asse hat sich verdoppelt" (siehe auch hierzu die 2 Link zu diesem Thema:

http://www.youtube.com/watch?v=WNV0bT3VUF8


WIR HABEN DERZEITIG KEIN PROBLEM MIT DEM KLIMAWANDEL- DAS GRÖSSTE PROBLEM ZUR ZEIT MIT NICHT ABSEHBAREN FOLGEN SIND DIE ATOMABFÄLLE!


Die Pyramiden sind ein Witz gegen das, was Endlager sein müssten!

 

Wie gesagt, es gibt auf der ganzen Welt nirgendwo ein Endlager für Atomabfälle!!! Und trotzdem wird weiter lustig Atmommüll produziert!!! Die Schmerzgrenze an Dummheit des Menschen ist schon lange erreicht!!!

Zitat: " Die Sicherheit des Menschen geht immer vor wirtschaftlichen Interessen."

!WAS FÜR EINE ROTZIGE LÜGE!

Donnerstag, 17. März 2011

Atomdebatte : Warum auch AKWs dem Klima schaden




Atomenergie: Eine CO2-Falle.

Strahlender Sumpf 1/3 - Atomlager Asse außer Kontrolle? *Doku*



Das Bergwerk sollte sicher sein, so die Äußerungen damaliger Verantwortlicher in den 60er/ 70er Jahren.

Heute: Strahlender Sumpf, der noch viele Überraschungen birgt!

Eine Gefahr gebe es für die Menschen dieser Region nicht, äußern die Verantwortlichen.

Können wir diesen Ignoranten Glauben schenken?

Dieser Beitrag führt auf, dass dem nicht so ist!!! 

KEINER FÜHLT SICH FÜR DIE GRAVIERENDEN FEHLER VERANTWORTLICH!